Unsere Aufgabe ist es, liberale Jugendpolitik zu machen!

Eingetragen bei: Pressemitteilungen | 0

Die Zeit nach Landtagswahlen ist eine ganz besondere in der parlamentarischen Demokratie. Auf die Frage, was sich die Jungen Liberalen Schleswig-Holstein von den Sondierungsgersprächen erwarten, antwortet der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen gelassen: „Da lehne ich mich entspannt zurück. Das ist Aufgabe anderer. Unsere Aufgabe ist es, liberale Jugendpolitik zu machen. Wir haben im Wahlkampf gezeigt, dass wir das können. Der Wählerzuwachs bei Erstwählern, die sich für die Freien Demokraten entschieden haben, hat sich verdoppelt. Das ist auch auf unseren Einsatz bei vielen Podiumsdiskussionen im ganzen Land zurückzuführen. Außerdem haben wir einen modernen und professionellen Online-Wahlkampf geführt. Es wird sich zeigen, mit welchen Partnern die Freien Demokraten die größten Schnittmengen haben, vor allem aber, mit welchen Partnern sich am meisten liberale Politik durchsetzen lässt. Ich erwarte von den Freien Demokraten, dass sie liberale und freidemokratische Inhalte in die Gespräche einbringen, um das Beste für Schleswig-Holstein umzusetzen und ich bin der festen Überzeugung, dass die neu gewählte Landtagsfraktion dafür bestens aufgestellt ist. Mit drei Jungen Liberalen im Landtag, brauche ich mir an dieser Stelle auch keine Sorgen zu machen.“